Aktionsfonds der Partnerschaften für Demokratie Hellersdorf - 2015

Die Jury berät über Projektvorschläge

Im Rahmen des Bundesprogramms „Demokratie Leben!“ des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend wird im Jahr 2015 ein Aktionsfonds der Partnerschaften für Demokratie Hellersdorf aufgelegt. Mit Hilfe dieser Fördermittel kann jede_r engagierte Bürger_in Unterstützung für gemeinschaftliche Projekte in Höhe von bis zu 600 € erhalten.

Der Aktionsfonds Partnerschaften für Demokratie Hellersdorf unterstützt nicht nur Initiativen, Vereine oder informelle Gruppen, sondern auch engagierte Bürger_innen bei der kreativen Umsetzung gemeinschaftlicher Projekte. Ob gemeinsames Kochen oder kreative Workshops, im Fokus steht das Miteinander. Gerade heute ist es wichtig eine Willkommenskultur für flüchtende Menschen zu befördern, gemeinsam in der Nachbarschaft mit Kindern und jungen Menschen die demokratischen Werte zu leben und somit Alltagsrassismus, Rechtsextremismus und Fremdenfeindlichkeit entgegenzuwirken.

Der Aktionsfonds der Partnerschaften für Demokratie Hellersdorf wird finanziert durch das Bundesprogramm „Demokratie leben“. Es wird durch die „Roter Baum“ Berlin UG umgesetzt. Anträge können ab sofort gestellt werden. Die erforderlichen Unterlagen und weitere Informationen sind unter http://www.roter-baum-berlin.de/de/berlin-aktiv/aktionsfonds.html zu finden.

Aufruf zur Einreichung von Anträgen

Im Rahmen der Partnerschaften für Demokratie Hellersdorf wird im Jahr 2015 ein Aktionsfonds aufgelegt. Wir rufen Bürger/innen jeden Alters, informelle Gruppen oder Projektträger auf, sich mit kreativen und nachhaltigen Projektideen für Toleranz und Demokratie einzusetzen und dabei präventiv gegen Rechtsextremismus, Alltagsrassismus und weitere demokratiegefährdende Phänomene im Fördergebiet aktiv zu werden.

Der Fonds hat einen Gesamtumfang von 5.000 € je Jahr und Förderregion, wobei Projekte mit einem Volumen von bis zu 600 € gefördert werden können.  Die Projekte können ab 1.10.2015 beginnen und müssen bis 15.12.15 abgeschlossen sein. 

Einreichung von Projektideen

Einzelpersonen oder gemeinnützige Organisationen im Fördergebiet können ihre Vorschläge bei der „Roter Baum“ Berlin UG einreichen. Es erfolgen maximal zwei Auszahlungen. Die Antragsfristen für den Aktionsfonds sind:

30.9.2015

31.10.2015

Projektauswahl

Die Entscheidung über die Vergabe von Fördermitteln obliegt einer Jury, der 3 Vertreter des Begleitausschusses der „Partnerschaften für Demokratie“ sowie 3 Bürger angehören. Folgende Kriterien sind für die Bewertung der Projektideen von Bedeutung:

1.       Die eingereichten Projektvorschläge müssen in ihrem Schwerpunkt auf eines der Handlungsziele ausgerichtet sein:

-          Beförderung einer Willkommenskultur für Flüchtlinge und neu Hinzugezogene

-          Stärkung nachbarschaftlicher Netzwerke

-          Gestaltung und Förderung der Mitwirkung von Kindern und Jugendlichen

-          Belebung des öffentlichen Raumes

-          Konfliktprävention -

2.       Die Projekte sind partizipativ angelegt, d.h. die Zielgruppen werden aktiv in die Planung und Umsetzung einbezogen.

3.       Projekte sollen – sofern möglich – in Kooperation mehrerer Akteure umgesetzt werden.

Förderfähige Ausgaben

Es können Sachausgaben (Verbrauchsmaterialien, Nutzungsentgelte etc.) und Honorare gefördert werden. Da in den beteiligten Stadtteilen die Ressourcenausstattung gut ist, muss die Anschaffung geringwertiger Wirtschaftsgüter (Fotoapparate, Kameras, Instrumente, elektronische Geräte…) separat begründet werden. Gern vermitteln wir Kontakte zu Einrichtungen in den Stadtteilen, die über solche Ressourcen verfügen.

Einreichung der Unterlagen:

Der Antrag muss vollständig ausgefüllt per Email (info@roter-baum-berlin.de) eingereicht werden.

 

Kontakt

"Roter Baum Berlin" UG

Stendaler Straße 43
12627 Berlin
fon:  030 99281840
fax:  030 99281842
info@roter-baum-berlin.de