Politik isst Wurst am 18.10.2022, 16 Uhr am Stadtteilzentrum Kompass

Das nächste Politik isst Wurst steht an und es haben sich bekannte Politgrößen des Bezirkes angesagt.

Da wir die Veranstaltung im Juli absagen mussten, möchten wir sie im hoffentlich goldenen Oktober nachholen.

Di, 18.10.2022, 16 Uhr - 18 Uhr

KOMPASS - Haus im Stadtteil, Kummerower Ring 42, 12619 Berlin

Politiker*innen interessieren sich nicht für unsere wirklichen Bedürfnisse? Sie beschließen einfach irgendwas über unsere Köpfe hinweg? Oder interessieren sich die Bürger*innen einfach nicht genug für die Politik und bleiben den Diskussionsabenden und Bürgerforen deshalb fern? Bei „Politik isst Wurst“ bieten wir Euch die Möglichkeit, mit lokalen Politiker*innen in einer angenehmen Stimmung Leckereien zu verzehren und sich ein bisschen besser kennenzulernen. Ob groß oder klein - alt oder jung, alle sind willkommen.

Was machen wir?

Wir haben Vertreter*innen der im Bündins für Demokratie vertretenen Parteien eingeladen. In ungezwungener Atmosphäre stehen sie zu individuellen Gesprächen bereit, in denen zum einen Sorgen und Anregungen der Bürger*innen aufgenommen und zum anderen Entscheidungen im Bezirk erläutert und zu diskutiert werden können.

Und warum?

Immer wieder beschweren sich Bürger*innen, dass ihre Bedürfnisse nicht ernst genommen werden und „die da oben“ einfach irgendetwas beschließen. Zu selten kommt es zu direkten Gesprächen zwischen Bürger*innen und ihren politischen Vertreter*innen. Formate wie Bürger*innenversammlungen und Podiumsdiskussionen fördern diesen notwendigen Austausch zu wenig, da nicht alle Menschen vor Publikum ihre Fragen, Sorgen oder Bedenken äußern möchten. Darum möchten wir einen Rahmen schaffen, in dem individuelle Gespräche möglich sind. Nicht fernab des öffentlichen Lebens, sondern auf die zentralen Plätze im Bezirk, welche häufig von vielen Menschen frequentiert werden.

„Politik isst Wurst“ ist eine Veranstaltungsreihe im Rahmen des Projekts „Hellersdorf aktiv“, das von der Landeszentrale für politische Bildung gefördert wird.