Schöner leben ohne Nazis

am Ort der Vielfalt Marzahn-Hellersdorf

Am 3. September 2022 findet nunmehr zum vierzehnten Mal das Demokratiefest „Schöner leben ohne Nazis“ auf dem Alice-Salomon-Platz statt.

„Schöner leben ohne Nazis“ wird von verschiedenen Parteien und Vereinen, die sich im Bündnis für Demokratie versammelt haben, durchgeführt. Seit seiner ersten Ausgabe hat sich das Netzwerk stetig erweitert. Insgesamt werden sich in diesem Jahr über 40 Institutionen, meist aus dem Bezirk auf der Bühne oder an Ständen daran beteiligen.

In diesem Jahr werden wir den Schwerpunkt auf Klimagerechtigkeit und das friedliche Zusammenleben setzen. Zusätzlich möchten wir an den 80ten Jahrestag der Wannseekonferenz erinnern.

Bei „Schöner leben ohne Nazis am Ort der Vielfalt Marzahn-Hellersdorf“ präsentieren sich verschiedene im Bezirk ansässige demokratische Akteure (z.B. Vereine, Initiativen, Parteien, Ämter, Gewerkschaften, Religionsgemeinschaften), die sich aktiv dem Ziel verschrieben haben, gemeinsam ein sichtbares Zeichen gegen Ausgrenzung, Rechtsextremismus und jedwede Form von gruppenbezogener Menschenfeindlichkeit zu setzen.

Auf dem Fest werden sich die Akteure mit Infoständen und Aktionen für Menschen jeden Alters vorstellen. Mit dabei sind Spielangebote und Basteleien für die Kleinen, Quizze und Sport für Jugendliche, Informationen und Ausstellungen für die Älteren.

Das Bühnenprogramm ist vielfältig und hält Beiträge für alle Altersgruppen parat.

Aufruf zur Beteiligung

in diesem Jahr findet bereits zum 14ten Mal unser bezirkliches Demokratiefest „Schöner Leben Ohne Nazis“ statt. Die Veranstaltung findet am 3.9.2022 von 14 – 19 Uhr auf dem Alice Salomon Platz statt.

Wir freuen uns, wenn Sie sich mit Ihrer Initiative, ihrem Verein beteiligen wollen. Das geht im Rahmen des Bühnenprogrammes aber auch mit einer Aktionsfläche oder einem Stand. Wenn Sie das tun wollen füllen Sie bitte das nachfolgende Formular aus!

Wenn Sie Lebensmittel anbieten wollen, achten Sie bitte darauf, den Spuckschutz zu gewährleisten, der ja eigentlich sowieso zur Norm gehört: https://www.berlin.de/ba-mitte/politik-und-verwaltung/aemter/ordnungsamt/veterinaer-und-lebensmittelaufsicht/merkblatt-hygienische-anforderungen-strassenhandel-volksfesten-maerkten-gewerblicher-art.pdf Außerdem bestehen wir auf Verpackungsfreiheit oder Mehrweggeschirr. Wer Einweggeschirr nutzt, wird ausgeschlossen.

Wenn Sie Ihre Angebote planen, bedenken Sie bitte, dass es vor allem auch um Interaktion gehen soll, nicht nur um Flyer verteilen.

Die Parteien, die Mitglied im Bündnis für Demokratie und Toleranz sind, werden automatisch dem Bündnisstand zugeordnet. Andere Parteienstände wird es nicht geben.